Medizinische Fakultät: Auszeichnungen für elf Nachwuchsforscher

Medizinische Fakultät : Auszeichnungen für elf Nachwuchsforscher

Die Medizinische Fakultät der Universität Bonn zeichnete beim BONFOR-Symposium 2013 auf dem Venusberg die besten Projekte von elf Nachwuchsforschern aus. Der BONFOR-Forschungspreis ist insgesamt mit 5.000 Euro dotiert.

Einen ersten Platz im Förderinstrument SciMed-Promotionsstipendium errangen Carola Hertrich (Institut für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie) und Theodor Rüber (Klinik für Epileptologie). Die angehende Wissenschaftlerin forschte zur Identifizierung von iFi203 als modulierender Faktor der antiviralen Immunität. Theodor Rüber zeigte mit Hilfe der neuen Kernspintomographie-Bildgebungsmethode "Diffusion Tensor Imaging", dass das sogenannte cortio-rubro-spinale System bei schweren Schäden einer Hirnhälfte - etwa durch Schlaganfall - motorische Defizite kompensiert. Rüber: "Das könnte die Entwicklung neuer therapeutischer Konzepte für die motorische Rehabilitation inspirieren."

Den zweiten Preis im SciMed-Promotionsstipendium bekamen Barbara Heinemann (Institut für Humangenetik) und Kerstin Rüenauver (Institut für Pathologie, Abteilung für Prostatakarzinom-Forschung). Der dritte Preis ging an Maren Schmalenströr (Institut für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie).

Von den Gerok-Stipendiaten wurde Dr. med. Judith Kohlmeyer (Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie) mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Im Fokus der Arbeitsgruppe in der Hautklinik Bonn unter Leitung von Professor Thomas Tüting steht die Erforschung des schwarzen Hautkrebses (Melanom). Den zweiten Preis im Förderinstrument Gerok-Stipendium bekamen Dr. med. Isabel Spier (Institut für Humangenetik) und Dr. med. Boris V. Stanzel (Universitäts-Augenklinik).

Als beste Nachwuchsgruppe wurde das Team von Dr. med. Sebastian Zimmer (Medizinische Klinik und Poliklinik II) für die Untersuchung "Bedeutung des Toll-like-Rezeptor 3 in der Atherogenese" ausgezeichnet. "Wir wollen begabte junge Mediziner fit für die Herausforderungen in der Wissenschaft machen", so Professor Gunther Hartmann, Vorsitzender der BONFOR-Forschungskommission.

Mehr von GA BONN