Neues Programm: NRW will Gutscheine für schnelles Internet verteilen

Neues Programm : NRW will Gutscheine für schnelles Internet verteilen

Das Land NRW will ungewöhnliche Wege beschreiten, um mehr Menschen zu einem Glasfaseranschluss zu bringen. Haushalte sollen einen Gutschein in Höhe von 500 Euro erhalten.

NRW will einen ungewöhnlichen Weg ausprobieren, um extrem schnelle Onlineanschlüsse per Glasfaser populär zu machen. Es will nach Information unserer Redaktion 2019 eine Million Euro in einer noch auszuwählenden Modellkommune an Bürger verteilen, damit diese sich häufiger für einen solchen Anschluss entscheiden. Dabei soll jeder Haushalt einen Gutschein in Höhe von 500 Euro erhalten, wenn er sich für einen Glasfaservertrag entscheidet. Als Ergebnis hofft die Landesregierung, dass sich Glasfaserprojekte mehr lohnen, weil mehr Bürger einen Vertrag unterschreiben.

Wenn das Projekt erfolgreich ist, könnten auch andere Kommunen in das Programm integriert werden. Immerhin hat sich die schwarz-gelbe Regierung zu dem Ziel bekannt, dass NRW bis 2025 mit flächendeckenden Gigabit-Netzen versorgt sein soll. Dafür muss aber Glasfaser flächendeckend ausgerollt werden. Bei Investitionskosten pro Anschluss von oft mehr als 2000 Euro kommen so schnell Ausgaben in Höhe mehrerer Milliarden Euro zusammen.

Vodafone und die Deutsche Glasfaser unterstützen das Vorhaben. Letztere ist schon lange dabei, Gebiete am Niederrhein mit den superschnellen Anschlüssen zu versorgen. Sie verlangt, dass 40 Prozent der Haushalte eines Gebietes auch einen Vertrag unterschreiben, damit sich die Arbeiten lohnen. Vorstandschef Uwe Nickl sagt: „Mit einem klugen Gutschein-Programm erreichen ausbauende Unternehmen schon in der Vorvermarktung mehr Kunden und Hausbesitzer.“ Das würde auch verhindern, dass erst wenige Haushalte angeschlossen werden – und dann die Straße erneut aufgerissen wird, wenn sich weitere Haushalte oder Firmen melden.

Mehr von GA BONN