Warnstreik am Flughafen Köln/Bonn: 37 von 149 Eurowings-Flügen annulliert

Flugbegleiter-Streik : 37 von 149 Eurowings-Flügen in Köln/Bonn annulliert

Seit Sonntagmorgen streiken Flugbegleiter der Lufthansa-Töchter Eurowings, Germanwings, Lufthansa Cityline und Sunexpress. Das hat auch Auswirkungen auf den Flugverkehr am Flughafen Köln/Bonn und in Düsseldorf. Der Streik wurde bis Mitternacht verlängert.

An nordrhein-westfälischen Flughäfen hat am Sonntagmorgen der angekündigte Warnstreik der Kabinengewerkschaft Ufo begonnen. Auch der Flughafen Köln-Bonn ist betroffen: Am Sonntag teilte der Airport mit, dass 37 Eurowings-Flüge, davon 18 Starts und 19 Landungen, annulliert worden seien. Insgesamt seien für Sonntag 149 Eurowings-Flüge von Köln/Bonn geplant gewesen.

240 Eurowings-Flüge sind über den Tag am Flughafen Düsseldorf geplant. Auch am Samstag fielen bereits einige Verbindungen aus, wie ein Sprecher mitteilte. Es sei aber ruhig, weil sich die Passagiere rechtzeitig informiert hätten.

Die Kabinengewerkschaft Ufo hat den Warnstreik der Flugbegleiter der Lufthansa-Töchter Eurowings, Germanwings, Lufthansa Cityline und Sunexpress an mehreren deutschen Flughäfen von ursprünglich 5 bis 11 Uhr bis um Mitternacht verlängert.

(dpa)
Mehr von GA BONN