Weitere Empfangsstörungen?: Unitymedia entschädigt für technische Probleme

Weitere Empfangsstörungen? : Unitymedia entschädigt für technische Probleme

Nach den Problemen bei der Senderumstellung schaltet Unitymedia zwei Pay-TV-Sender frei und lässt Erstattungen prüfen. Zudem können Kunden eine kostenlose HD-Empfangsbox erhalten. Ein Zeichen für anhaltende Probleme?

Der in NRW führende Kabel-TV-Anbieter Unitymedia hat anscheinend noch immer Probleme mit der Digitalisierung seines Netzes. Nachdem die technische Modernisierung ermöglichte, ab dem 29. August in NRW mehr Sender zu übertragen, kam es bekanntermaßen bei zehntausenden von Kunden zu Problemen.

Nun bietet Unitymedia allen Kunden an, dass sie eine kostenlose „HD-Empfangsbox“ erhalten können. Diese würde dann „im Set mit modernen, hochwertigen Kabeln geliefert, die mögliche Einstrahlungen in Sendefrequenzen minimieren beziehungsweise verhindern.“ Dieses Angebot verstehen Technikkenner so, dass viele Besitzer älterer TV-Geräte oder Empfangsboxen Schwierigkeiten haben, das Programm störungsfrei zu empfangen. Ab dem 2. Oktober kann die Box über die Homepage bestellt werden.

Probleme auch in Hessen

Ende August wollte Unitymedia die TV-Kanalbelegung seiner Kunden in Nordrhein-Westfalen ändern. Ein einfacher automatischer oder manuell durchgeführter Suchdurchlauf sollte dazu nötig sein. Doch eine Störung beim Senderdurchlauf sorgte dafür, dass bei einigen Kunden Privatsender als verschlüsselt, verzerrt oder auch garnicht mehr angezeigt wurden. Die Panne dauerte mehrere Tage an.

In Hessen sind am Dienstag, 26. September, ebenfalls die TV-Sender neugeordnet worden. Doch auch da schien nicht alles reibungslos funktioniert zu haben, wie Kommentare auf Twitter andeuten. Einige Nutzer berichten ebenfalls von Störungen und Ausfällen.

Pay-TV-Programme frei empfangbar

Für die technischen Probleme und die Engpässe beim Kundenservice entschuldigt sich das Unternehmen bei seinen Kunden in NRW nun nicht nur mit der kostenlosen Empfangsbox, sondern auch mit der Freischaltung von zwei Pay-TV-Sendern. Ab dem 1. Dezember stehen der Doku-Sender "Nat Geo Wild" und der Spielfilm-Sender "TNT Film" für einen Monat frei zur Verfügung.

Kunden in NRW, die wegen des erneut notwendigen Sendersuchlaufs einen Techniker holten, können außerdem eine Erstattung der Kosten des zweiten Technikertermins beantragen. Dies funktioniere über den Kundenservice, teilte das Unternehmen mit.

Nach den Umstellungen in NRW und in Hessen ist die Neuordnung der TV-Sender aber noch nicht abgeschlossen. In Baden-Württemberg erfolgt diese am 17. Oktober.