Sparkasse: Ex-Chefs angeklagt: Schröder und Bietmann weisen Vorwürfe zurück

Sparkasse: Ex-Chefs angeklagt : Schröder und Bietmann weisen Vorwürfe zurück

Die Kölner Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen den ehemaligen Sparkassenenchef Gustav Adolf Schröder sowie den früheren Verwaltungsratsvorsitzenden des Kreditinstituts, den Rechtsanwalt und einstigen Kölner CDU-Fraktionschef Rolf Bietmann, erhoben.

Wie die Anklagebehörde am Dienstag mitteilte, wirft sie ihnen und zwei weiteren Personen Untreue in besonders schweren Fällen, Bankrott, Schuldner- und Gläubigerbegünstigung beziehungsweise Beihilfe und Anstiftung zu diesen Taten vor.

Bietmann und Schröder hätten durch Abschluss eines Beratungsvertrages, dem keine entsprechende Gegenleistung gegenübergestanden habe, das Vermögen der Sparkasse Köln Bonn um etwa 590.000 Euro geschädigt. Bietmann sowie Schröders Rechtsanwältin wiesen die Anschuldigungen zurück.

Mehr von GA BONN