1. News
  2. Wirtschaft
  3. Regional

Mehr Firmenpleiten in der Region

Mehr Firmenpleiten in der Region

Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg ist im ersten Quartal 2010 um 5,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen.

Bonn. (ri) Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg ist im ersten Quartal 2010 um 5,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen.

In Nordrhein-Westfalen war nach den Zahlen des Statistischen Landesamtes ein Zuwachs von 13,4 Prozent zu verzeichnen. In Bonn wurden im ersten Quartal laut IHK 49 Unternehmensinsolvenzen gemeldet, das waren 14 Prozent mehr als im ersten Quartal 2009 (43). Im Rhein-Sieg-Kreis blieb die Situation fast unverändert - von 82 im ersten Quartal 2009 auf 83 im ersten Quartal 2010 (plus 1,2 Prozent).

Von den Insolvenzen in Bonn waren 194 Beschäftigte betroffen, die voraussichtlichen Forderungen belaufen sich auf 36 Millionen Euro. Im Rhein-Sieg-Kreis waren 175 Beschäftigte betroffen bei Forderungen von 35,7 Millionen Euro. Bundesweit gingen im ersten Quartal insgesamt 8 230 Firmen insolvent, 6,7 Prozent mehr vor einem Jahr.