1. News
  2. Wirtschaft
  3. Regional

Umfrage: Handwerker mit guten Geschäften

Umfrage : Handwerker mit guten Geschäften

Eine Umfrage der Frühjahrsumfrage der Handwerkskammer zeigt: Die Handwerks-Unternehmen in der Region Köln-Bonn sind so zufrieden wie selten.

Der Großteil der Handwerksunternehmen in der Region Köln-Bonn ist mit der derzeitigen wirtschaftlichen Entwicklung sehr zufrieden. Das zeigen die Ergebnisse der Frühjahrsumfrage der Handwerkskammer, die am Dienstag in Köln vorgestellt wurden. Nur elf Prozent der befragten Unternehmer sprechen von einer schlechten Geschäftslage, das ist unverändert gegenüber dem Frühjahr 2015. Als „befriedigend“ stufen 42 Prozent der Handwerksbetriebe (Frühjahr 2015: 46 Prozent) den Wirtschaftsverlauf ein.

Der Anteil der Betriebe mit guter Geschäftslage ist innerhalb eines Jahres nochmals gestiegen, von 43 auf 47 Prozent. „Alles in allem ist dies das zweitbeste Ergebnis einer Frühjahrsumfrage seit 25 Jahren“, erläutert Ortwin Weltrich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln. Den Fragebogen der Handwerkskammer hatten von Mitte März bis Mitte April rund 500 Betriebe ausgefüllt.

Mit Zuversicht gehen die Handwerksunternehmen der Region Köln-Bonn in das Sommerhalbjahr. Denn 32 Prozent der Handwerksfirmen erwarten in den kommenden Monaten eine weitere Verbesserung der Geschäftslage, nur acht Prozent befürchten eine Verschlechterung. 61 Prozent der Betriebsinhaber rechnen mit einer gleichbleibenden Entwicklung, was „bei der guten Ausgangslage bereits ein sehr erfreuliches Ergebnis ist“, so Weltrich.

Kein Beschäftigungsrückgang im letzten Winterhalbjahr

Anders als in früheren Jahren gab es im letzten Winterhalbjahr keinen Beschäftigungsrückgang. Denn in 17 Prozent der Unternehmen stieg die Beschäftigtenzahl, nur 13 Prozent beschäftigen derzeit weniger Mitarbeiter als vor einem halben Jahr. In 70 Prozent der befragten Unternehmen gab es in den zurückliegenden sechs Monaten keine Veränderung im Personalbestand.

Das Wirtschaftswachstum wird derzeit von der Konsumnachfrage der privaten Haushalte getragen. Das verbessert die Rahmenbedingungen für die Handwerkszweige, die Güter und Dienstleistungen für Endverbraucher anbieten. Deshalb ist in diesem Frühjahr das Stimmungsbild im Lebensmittelhandwerk (Bäcker, Konditoren, Fleischer) überdurchschnittlich, zwei Drittel der Betriebe bewerten den aktuellen Geschäftsverlauf als gut. Der Spitzenreiter beim Konjunkturbarometer sind die Bauhauptgewerbe, nur drei Prozent der Unternehmer sprechen von einer schlechten Geschäftslage. Auch für den Großteil der Ausbaugewerbe fällt die Bilanz zufriedenstellend aus.