Geschäftsführer Helmut Hölters verlässt Moses

Geschäftsführer Helmut Hölters verlässt Moses

Das Kaufhaus im Kreis Ahrweiler bleibt bestehen - Kaufring auf dem Rückzug

Bad Neuenahr-Ahrweiler. (mtl) Helmut Hölters verlässt als Geschäftsführer die Moses GmbH. Dies teilte der langjährige Geschäftsführer des größten Kaufhauses im Kreis Ahrweiler am Montag den Mitarbeitern bei einer Betriebsversammlung als Erster mit. Die Nachricht wurde mit Bestürzung aufgenommen.

Hölters scheidet auf eigenen Wunsch auch aus den angegliederten Gesellschaften Weka GmbH und Innosys GmbH als Geschäftsführer aus. Er wird aber im Beirat der Geschäftsführung der drei Gesellschaften regelmäßig zur Verfügung stehen. Der Beirat entspricht etwa einem Aufsichtsrat.

Weiterhin wird Hölters die Kaufring AG, zu der die Moses GmbH gehört, bei der Lösung der Einzelhandelsproblematik beraten. Denn die Kaufring AG in Düsseldorf beabsichtigt, sich mittelfristig aus dem strategischen Geschäftsfeld Einzelhandel zurück ziehen. Deshalb werden die genannten Gesellschaften verkauft werden.

Hölters sieht aber keine Probleme für den Weiterbestand von Moses als größtem Kaufhaus der Region. "Mir ist das Leben zu kurz, um in Routine zu verfallen", hat er schon neue Pläne geschmiedet. Denn "ich möchte etwas Neues machen". Hölters gilt als der Geburtshelfer des Stadtmarketings in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. Ein zukünftiger Schwerpunkt seiner Arbeit wird die Begleitung von Stadtmarketing-Prozessen in anderen Kommunen sein.

"Die vielfältigen hiesigen unterschiedlichen Erfahrungen ermutigen mich dazu", sagt er aus der Distanz. Weitere Pläne in seinem beruflichen Weitergang bestehen, doch will Hölters noch nicht darüber reden. Die Geschäftsleitung des Kaufhauses Moses in Bad Neuenahr selbst liegt schon seit zwei Jahren in den Händen von Rolf Nachtsheim. Hölters wird mit seiner Familie weiter in Ahrweiler wohnen bleiben.

Als Unternehmensberater der Kaufring AG kam er 1984 nach Bad Neuenahr-Ahrweiler, um den Verkauf des Kaufhauses Moses von Rosel Moses an Walter Röhrkasten zu lenken. Zwei Jahre später beteiligte er sich selbst an dem Unternehmen. Anfang 1997 verkauften die beiden Gesellschafter die Firma an die Kaufring AG. Hölters blieb Geschäftsführer der Moses GmbH.

Mehr von GA BONN