1. News
  2. Wirtschaft
  3. Regional

Ahrtal-Werk: Georg Noske folgt auf Susanne Strauch als Geschäftsführer

Ahrtal-Werk : Georg Noske folgt auf Susanne Strauch als Geschäftsführer

Die Ahrtal-Werke haben einen neuen Geschäftsführer: Georg Noske hat zum Jahresbeginn die Nachfolge von Susanne Strauch angetreten. Noske war bislang Vertriebsleiter, Strauch kehrt indes in die Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler zurück und wird dort - wie bisher - als Justiziarin tätig sein.

Die Geschäftsführung der Ahrtal-Werke hatte sie lediglich kommissarisch ausgeübt. Das Versorgungsunternehmen ist als GmbH organisiert. 51 Prozent der Gesellschaft hält die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, 49 Prozent die Stadtwerke Schwäbisch Hall, die als "Know-how-Träger" fungieren.

Im Sommer 2010 wurde das Unternehmen gegründet. Anlass, über die Neuorganisation des Netzbetriebes nachzudenken, war seinerzeit der nach 20 Jahren auslaufende Konzessionsvertrag mit der RWE Rhein-Ruhr AG.

"Wir verfolgen eine regional bestimmte Energiepolitik, die sich für den Ausbau erneuerbarer Energien einsetzt und die lokalen Anforderungen berücksichtigt", hieß es bei der Gesellschaftsgründung. Erst vor wenigen Monaten wurde das von den Ahrtal-Werken betriebene Blockheizkraftwerk neben dem Krankenhaus eingeweiht.

Das Unternehmen hat sich im Herbst neben verschiedenen anderen Energieversorgern um die Stromkonzessionsverträge der Städte Remagen, Sinzig und Bad Breisig sowie der Gemeinden Grafschaft und Burgbrohl beworben. Vermutlich im März werden die Räte dieser Städte und Gemeinden darüber befinden, von welchem Versorger sie künftig Energie beziehen werden.