Eaton-Mitarbeiter bekommen Jobangebot: DHL baut Lagerzentrum in Rheinbach

Eaton-Mitarbeiter bekommen Jobangebot : DHL baut Lagerzentrum in Rheinbach

Die Post-Tochter DHL Supply Chain übernimmt für den Elektronikkonzern Eaton die Verteilung von Waren in Europa. Dazu wird in Rheinbach der Neubau eines Logistikzentrums geplant.

Die Deutsche Post DHL übernimmt für den Elektronikkonzern Eaton die Lagerung und Verteilung von Waren in Europa. Die auf Vertragslogistik spezialisierte Tochtergesellschaft DHL Supply Chain und Eaton haben eine langfristige Vereinbarung über die Entwicklung und den Betrieb von drei Distributionszentren für das europäische Elektrogeschäft von Eaton geschlossen. Der US-Konzern Eaton hat nach der Übernahme der Firmengruppe Moeller 2008 einen großen Standort in Bonn.

Für diesen Auftrag ist der Neubau eines Logistikzentrums in Rheinbach geplant. Die Bauarbeiten sollen im vierten Quartal 2017 beginnen. Nach der Fertigstellung 2018 lagert und versendet DHL von dort aus elektrische Komponenten wie Schalterschränke, Sicherungen und Kontrollelemente für Eaton. Durch das vollautomatisierte Lager sollen die Waren schneller verteilt werden, teilte DHL am Montag mit. „Mit der neuen Anlage und ihrem innovativen Konzept gehen nicht nur signifikante Produktivitätssteigerungen einher, sie unterstreicht auch das Engagement von DHL im Großraum Bonn“, sagte Karsten Schwarz, Geschäftsführer bei DHL Supply Chain. Derzeit betreibt Eaton ein Logistikzentrum in Meckenheim mit 152 Mitarbeitern. Die „Mehrheit der Eaton-Mitarbeiter aus den jeweiligen Distributionszentren“ will DHL übernehmen: Nach Abschluss des Integrationsprozesses sollen sie Stellen bei DHL erhalten.

In den nächsten Jahren will DHL Supply Chain die wichtigsten europäischen Lagerstandorte von Eaton zu drei Hauptdistributionszentren in Deutschland, Großbritannien und der Tschechischen Republik zusammenführen. Das bereits von DHL in der Tschechischen Republik betriebene Distributionszentrum werde erweitert und in Großbritannien ein neues Zentrum gebaut.

Ausbau der Partnerschaft

Das Eaton-Logistikzentrum in Meckenheim stoße an seine Kapazitätsgrenze, teilte Unternehmenssprecherin Nathalie Lapoirie mit. Von den 152 Mitarbeitern in Meckenheim würden einige bis Jahresende an den Standort Bonn umziehen. Andere Mitarbeiter seien befristet beschäftigt oder gingen 2018 in den Ruhestand. Lapoirie schätzt die Zahl der Mitarbeiter, die zu DHL übergehen werden, auf 130 bis 140.

Die Entscheidung für den Ausbau der strategischen Partnerschaft mit DHL stehe nicht in Zusammenhang mit Spar- oder Stellenabbaumaßnahmen, sondern vielmehr in Zusammenhang mit weiteren Wachstumsplänen des Konzerns, so die Unternehmenssprecherin.

Bei Eaton in Deutschland gibt es seit einigen Wochen Gespräche über Stellenabbau, die für Unruhe unter den Mitarbeitern sorgen. Es sollen voraussichtlich 39 Stellen in der deutschen Vertriebsorganisation und zehn Stellen in Meckenheim wegfallen.

Mehr von GA BONN