Neuer Ärger für David Schirrmacher

Ermittlungen gegen Von-Floerke-Gründer

David Schirrmacher, Gründer des Modelabels "Von Floerke", präsentiert in der Bonner Kaufhof-Filiale am "Von Floerke"-Stand in der Herrenabteilung mehrere Fliegen zum Selberbinden.

David Schirrmacher, Gründer des Modelabels "Von Floerke", präsentiert in der Bonner Kaufhof-Filiale am "Von Floerke"-Stand in der Herrenabteilung mehrere Fliegen zum Selberbinden.

Bonn. Weil er bestellte Spirituosen nicht geliefert hat, ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den Bonner Unternehmer David Schirrmacher wegen Betrugsverdachts. Die Kundenbeschwerden über sein Unternehmen Von Floerke häufen sich.

Gegen den Gründer des Bonner Mode- und Spirituosenhandels Von Floerke, David Schirrmacher, ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Betrugsverdachts. Das bestätigte deren Sprecher Sebastian Buß am Donnerstag. Den Ermittlungen waren zwei Strafanzeigen vorausgegangen.

Das Start-up steht in der Kritik, weil es in großem Stil über das Internet Spirituosen zu Schnäppchenpreisen verkauft hat, aber diese in vielen Fällen auch Wochen nach Bezahlung nicht ausliefert. In sozialen Netzwerken wie Facebook lassen erboste Kunden ihrem Ärger über das Bonner Unternehmen freien Lauf. Viele Käufer haben ihre Zahlungen zurückgezogen, nachdem die versprochene Ware ausblieb.

Schirrmacher räumte in der vergangenen Woche gegenüber dem General-Anzeiger ein, dass zahlreiche Bestellungen noch nicht ausgeliefert werden konnten. Die Firma arbeitete die Bestellungen nach eigenen Angaben nach und nach ab. Als Grund für die Lieferprobleme verwies Schirrmacher auf Verzögerungen der Lieferungen von Seiten des Großhandels.

An Schirrmachers Firma Von Floerke ist auch der Bonner Investor Frank Thelen, bekannt durch die TV-Gründer-Show „Höhle der Löwen“, beteiligt. Thelen wollte sich auch nach mehreren Anfragen nicht über die juristischen Verstrickungen Schirrmachers äußern.