Tötungsdelikt in Chemnitz: Anklage erhoben

Tötungsdelikt in Chemnitz: Anklage erhoben

Der gewaltsame Tod eines 35 Jahre alten Chemnitzers am Rande des Stadtfestes kommt vor Gericht. Gut vier Monate nach der Gewalttat hat die Staatsanwalt gegen einen der drei Tatverdächtigen Anklage erhoben. Dem Syrer wird unter anderem gemeinschaftlicher Totschlag vorgeworfen. Er soll gemeinsam mit einem Iraker den Deutschen durch Messerstiche getötet haben. Das Verfahren gegen den Iraker, der weltweit mit Haftbefehl gesucht wird, wird abgetrennt. Ob gegen einen dritten Tatverdächtigen Anklage erhoben werde, werde noch entschieden.

Mehr von GA BONN