1. News
  2. Ticker

Russischer Schüler tötet mindestens 17 Menschen

Russischer Schüler tötet mindestens 17 Menschen

Bei einem Angriff auf eine Schule auf der Halbinsel Krim sind mindestens 17 Menschen getötet und mehr als 40 verletzt worden. Die russischen Behörden gingen zunächst von einem Terroranschlag in der Stadt Kertsch aus. Später wurde ein Schüler der Berufsschule als mutmaßlicher Täter identifiziert, so dass nur noch wegen Mordes ermittelt wird. Der 18-Jährige soll in der Schule um sich geschossen und in der Kantine einen Sprengsatz gezündet haben. Dann habe er sich selbst umgebracht, teilten die Ermittler mit.