Kartellamt untersucht Champions-League-Ausstrahlung von Sky und DAZN

Kartellamt untersucht Champions-League-Ausstrahlung von Sky und DAZN

Die Ausstrahlung von Spielen der Fußball-Champions-League hat das Bundeskartellamt auf den Plan gerufen. Man habe ein Verwaltungsverfahren eingeleitet, um die Kooperation des Pay-TV-Senders Sky und des Streamingdienstes DAZN zu untersuchen. Live-Übertragungen von Spielen der Königsklasse sind in Deutschland im Zeitraum 2018 bis 2021 nur noch bei den beiden Bezahl-Anbietern zu sehen. Entscheidend ist die Frage, wann genau die Kooperation beschlossen wurde. Wäre diese schon vor der Ausschreibung besiegelt worden, wäre das möglicherweise kartellrechtswidrig