Berlin erkennt Guaidó als Interimspräsident Venezuelas an

Berlin erkennt Guaidó als Interimspräsident Venezuelas an

In Venezuela noch Oppositionsführer, im Ausland schon Staatschef: Der internationale Rückhalt für den selbst ernannten Interimspräsidenten Juan Guaidó wird immer stärker. Nachdem das Ultimatum an Präsident Nicolás Maduro abgelaufen ist, haben Deutschland und zwölf weitere EU-Länder den jungen Abgeordneten nun als rechtmäßigen Übergangsstaatschef des südamerikanischen Krisenstaats anerkannt. Guaidoó rief die mächtigen Militärs dazu auf, dringend benötigte Hilfslieferungen ins Land zu lassen.

Mehr von GA BONN