Hightech-Fahrhilfen in neuen Autos bald Pflicht

26.03.2019 Brüssel. Neue Autos sollen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr ab 2022 verpflichtend mit einer ganzen Reihe elektronischer Kontrollsysteme ausgestattet werden. Zu den rund 30 Hightech-Fahrhilfen zählen Alkohol-Wegfahrsperren und Warnsysteme, die den Fahrer bei Müdigkeit oder Ablenkung alarmieren. Darauf einigten sich Unterhändler des Europaparlaments und der EU-Staaten in Brüssel. 2017 kamen der EU-Kommission zufolge rund 25 300 Menschen auf Europas Straßen ums Leben.