NRW baut Förderung von Geh- und Radwegen aus

NRW baut Förderung von Geh- und Radwegen aus

NRW hat die Förderung von Geh- und Radwegen leicht ausgebaut. Im laufenden Jahr stünden 12,8 Millionen Euro zur Verfügung, 500 000 Euro mehr als im Vorjahr, teilte die Landesregierung am Montag mit. Neben dem Wegeausbau werde in den 118 kommunalen Projekten stark die Öffentlichkeitsarbeit gefördert, damit Kommunen fürs Fahrradfahren und zu Fuß gehen besser werben können. "Wenn unsere Rad- und Fußwege besser werden, können noch mehr Autos stehen bleiben. Das entlastet die Straßen und schont die Umwelt", sagte Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU).