GA gelistet: Das sind die Abgeordneten aus Bonn und der Region

GA gelistet : Das sind die Abgeordneten aus Bonn und der Region

13 Politiker vertreten in der kommenden Legislaturperiode Bonn und die Region im Bundestag ein. Ein Überblick.

Wahlkreis: Bonn

Sie haben gewählt. Das sind die Bonner Kandidaten, die es in den 19. Bundestag geschafft haben:

Ulrich Kelber (SPD)

Mandat: Direkt
Stimmen: 34,68 Prozent

Zum fünften Mal zieht der Bonner Ulrich Kelber (SPD) in den Deutschen Bundestag ein. Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz ist vor allem für seinen Technikfaible bekannt. Seit dem Jahr 2000 ist er Mitglied des Bundestags (MdB). Außerdem ist Kelber Teil der die Initiative „gläserner Abgeordneter“, in der unter anderem die Einkommen der MdB veröffentlicht werden.
Der Diplom-Informatiker ist 1968 in Bamberg geborenen und wohnt mit seiner Frau und den fünf Kindern in Bonn-Holzlar.

Alexander Graf Lambsdorff (FDP)

Mandat: Liste
Stimmen: 10,46 Prozent

Alexander Graf Lambsdorff (FDP) hat es über die Landesliste in den 19. Bundestag geschafft. Der ausgebildete Diplomat ist seit Juni 2004 Mitglied im Europäischen Parlament und stellvertretender Vorsitzender der FDP in Nordrhein-Westfalen.
1966 wurde Graf Lambsdorff in Köln geboren und machte sein Abitur am Aloisiuskolleg in Bad Godesberg. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in Bonn. Zu seinen Hobbys zählen Lesen, Reisen und Sport treiben.

Katja Dörner (Grüne)

Mandat: Liste
Stimmen: 8,41 Prozent

Katja Dörner (Grüne) ist die dritte Abgeordnete für Bonn. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende ist seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestags. Sie hat Politikwissenschaften, Öffentliches Recht und Literaturwissenschaften studiert. Im Jahr 2000 hat sie ihren Abschluss als Magistra Artium gemacht.
Die 41-Jährige wohnt in Bonn, ist verheiratet und hat ein Kind. Sie liest viel, geht gerne schwimmen und ist ein Fan von Werder Bremen und vom Karneval.

Das sind die Wahlergebnisse aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis.

Wahlkreis: Rhein-Sieg-Kreis I

Sie haben gewählt. Das sind die Kandidaten aus dem Rhein-Sieg-Kreis I, die es in den 19. Bundestag geschafft haben:

Elisabeth Winkelmeier-Becker (CDU/CSU)

Mandat: Direkt
Stimmen: 44,30 Prozent

Elisabeth Winkelmeier-Becker (CDU/CSU) hat im Rhein-Sieg-Kreis I das Direktmandat gewonnen. Die Richterin am Amtsgericht a.D. ist seit 2005 Mitglied im Deutschen Bundestag.
Winkelmeier-Becker ist 1962 in Troisdorf geboren und wohnt mit ihrem Mann und den drei Kindern in Siegburg. Die 55-Jährige interessiert sich für Musik und Bücher.

Sebastian Hartmann (SPD)

Mandat: Liste
Stimmen: 27,68 Prozent

Über die Landesliste hat es auch Sebastian Hartmann (SPD) in den Bundestag geschafft. Der 40-Jährige hat Rechtswissenschaften studiert und arbeitet in der Personal- und Organisationsberatung. Seit 2013 ist er Mitglied im Deutschen Bundestag. Von 2007 bis 2014 war er Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion.
Hartmann ist 1977 in Oberhausen geboren und in Bornheim-Sechtem aufgewachsen. Sein Abi hat er am Bonner Clara-Schumann-Gymnasium gemacht. Zusammen mit seiner Frau wohnt Hartmann auch heute noch in Bornheim.

Alexander Neu (Linke)

Mandat: Liste
Stimmen: 8,13 Prozent

Der dritte Abgeordnete für den Wahlkreis Rhein-Sieg-Kreis I ist Alexander Neu (Linke). Seit 2013 ist der Politologe im Bundestag.
Neu ist 1969 im Rheinland geboren und auch dort aufgewachsen. In Much besuchte er die Hauptschule, in Siegburg machte er sein Abitur und in Bonn studierte er Politikwissenschaften und promovierte auch dort. Mit seiner Frau wohnt er in Windeck und hat zwei Kinder.

Wahlkreis: Rhein-Sieg-Kreis II

Sie haben gewählt. Das sind die Kandidaten aus dem Rhein-Sieg-Kreis II, die es in den 19. Bundestag geschafft haben:

Norbert Röttgen (CDU/CSU)

Mandat: Direkt
Stimmen: 46,53 Prozent

Der Direktkandidat für den Rhein-Sieg-Kreis II ist Norbert Röttgen (CDU/CSU). Der Rechtsanwalt ist seit 1994 Mitglied im Deutschen Bundestag und ist ehemaliger Umwelt-Bundesminister. Röttgen hat an der Uni Bonn Rechtswissenschaften studiert und auch dort promoviert.
Der 52-Jährige ist in Meckenheim geboren, wohnt mit seiner Frau in Königswinter-Stieldorf und hat drei Kinder.

Nicole Westig (FDP)

Mandat: Liste
Stimmen: 8,38 Prozent

Nicole Westig (FDP) hat es über die Landesliste in den Bundestag geschafft. Sie ist stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion und seit 2014 im Kreistag. Dort ist sie Sprecherin für Schul- und Sozialpolitik. Westig hat Romanistik und Öffentliches Recht auf Magister studiert und ist Fundraiserin bei der Diakonie Michaelshoven in Köln.
Sie ist 1967 in Menden im Sauerland geboren. Mit 20 Jahren kam sie ins Rheinland, wohnt jetzt in Bad Honnef und hat zwei Kinder. Westig liebt Wandern und Inlineskaten an Rhein und Sieg, sie guckt sich ebenso gerne Opern wie Bundesliga-Spiele an, mag Sprachreisen nach Italien und liest gerne historische Romane sowie lateinamerikanische Literatur.

Wahlkreis: Neuwied

Sie haben gewählt. Das sind die Kandidaten aus Neuwied, die es in den 19. Bundestag geschafft haben:

Erwin Rüddel (CDU/CSU)

Mandat: Direkt
Stimmen: 43,2 Prozent

Erwin Rüddel (CDU/CSU) hat zum dritten Mal in Folge das Direktmandat gewonnen. Der 61-Jährige Diplom-Betriebswirt war jahrelang Mitglied im Kreistag.
Rüddel ist in Bonn geboren, verheiratet und hat zwei Kinder.

Sandra Weeser (FDP)

Mandat: Liste
Stimmen: 6,1 Prozent

Über die Landesliste ist auch Sandra Weeser (FDP) in den Bundestag gekommen. Seit 2013 ist sie stellvertretende Landesvorsitzende der FDP in Rheinland-Pfalz.
Weeser ist 1969 ist Siegen-Weidenau geboren, verheiratet und hat zwei Kinder.

Andreas Bleck (AfD)

Mandat: Liste
Stimmen: 9,5 Prozent

Der dritte Abgeordnete für den Wahlkreis Neuwied ist Andreas Bleck (AfD). Der 29-Jährige ist wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Parlamentarischen Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz.
Er ist 1988 in Neuwied geboren.

Wahlkreis: Ahrweiler

Sie haben gewählt. Das sind die Kandidaten aus Ahrweiler, die es in den 19. Bundestag geschafft haben:

Mechthild Heil (CDU/CSU)

Mandat: Direkt
Stimmen: 42,8Prozent

Mechthild Heil (CDU/CSU) zieht über das Ahrweiler Direktmandat in den Bundestag ein. Seit November 2010 ist sie Verbraucherschutzbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. In Kaiserslautern studierte sie Architektur.
Heil ist 1961 in Andernach geboren, verheiratet und hat drei Kinder.

Andrea Nahles (SPD)

Mandat: Liste
Stimmen: 27,4 Prozent

Über die Landesliste hat es auch Andrea Nahles (SPD) in den Bundestag geschafft. Sie ist seit 2013 Bundesministerin für Arbeit und Soziales und soll nun Fraktionsvorsitzende der SPD werden.
Nahles ist 1970 in Mendig geboren und studierte in Bonn.

Auf der Internetseite des Bundestags gibt es die Biografien aller gewählten Abgeordneten des neuen Parlaments.

Mehr von GA BONN