Weltweiter Aktionstag "Orange City": Bonn leuchtet orange

Weltweiter Aktionstag "Orange City" : Bonn leuchtet orange

Am Samstag, 24. November, werden ab Einbruch der Dämmerung einen Abend lang der Post Tower, das UN-Gebäude und das der Deutschen Welle orange leuchten. Damit reihen sich auch exponierte Bonner Gebäude in die weltweite Aktion „Orange your City“ ein.

Die Aktion wird am internationalen Gedenktag „Nein zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen“ rund um den Globus von Frauenorganisationen initiiert. In Bonn aktiv werden dabei die beiden Bonner Zonta Clubs, unter deren Mitgliedern sich auch eine ganze Reihe UN-Mitarbeiterinnen befinden. „Und zwar mit viel Begeisterung“, betont Zonta-Vertreterin Adelheid Feilcke.

Mit der Beleuchtung weit sichtbarer Gebäude wollen die Clubs auch in der Bundesstadt ein Zeichen für ein faires und gewaltfreies Zusammenleben nicht nur zwischen den Geschlechtern setzen. Sein Dachverband Zonta International setzt sich unter dem Motto „Zonta says no“, (deutsch: Zonta sagt nein) schon seit langem gegen Gewalt gegen Frauen ein, und das auf Club-, District- und internationaler Ebene.

Die Beleuchtungsfarbe Orange lehnt sich an die Kampagnenfarbe von UN Women, also der Frauenorganisation der Vereinten Nationen, an. Der Bonner Club ist zum ersten Mal bei der Aktion dabei. Das Organisatorische sei schon aufwendig, meint Feilcke, die in der Deutschen Welle in der Programmdirektion als Leiterin der Redaktion Westbalkan arbeitet. Fürs nächste Jahr haben man aber schon Aussicht auf die Beteiligung weiterer Bonner Gebäude.

Mehr von GA BONN