Boss Tag: Warum Sie sich heute bei Ihrem Chef bedanken sollten

Boss Tag : Warum Sie sich heute bei Ihrem Chef bedanken sollten

Sie gehen Ihrem Chef am liebsten aus dem Weg? Das sollten Sie heute ändern, denn heute ist "Boss Tag" - ein Feiertag für alle, die ihrem Vorgesetzten schon immer Komplimente machen wollten, sich aber nicht getraut haben.

Haben Sie Ihrem Chef heute schon ein nettes Wort gesagt? Nein? Na, dann wird es aber höchste Zeit! Denn der 16. Oktober ist ein großartiger Tag für Speichellecker. Und heute dürfen Sie das ganz ungeniert und ohne böse Blicke der neidischen Kollegen. Zumindest haben Sie ein glaubhaftes Alibi.

Seit 60 Jahren gibt es nämlich den sogenannten "Boss-Tag". Die Idee dahinter: Angestellte haben endlich einmal Gelegenheit, um ihrem Chef Komplimente zu machen, ihm Kaffee zu holen, in der Mittagspause sein Auto vollzutanken, ihm zu sagen, wie großartig er ist und wie gerne sie für ihn arbeiten.

In Deutschland ist dieser Tag zwar noch nicht so weit verbreitet, in Nordamerika (Kanada, USA) hat er es dafür zu einem nichtstaatlichen Feiertag gebracht. Aber die Zurückhaltung hierzulande kann sich sicherlich noch ändern, denn immerhin war auch Halloween vor einigen Jahrzehnten bei uns noch weitestgehend unbekannt und wurde kaum gefeiert.

Die Idee zu dem Feiertag hatte die US-Angestellte Patricia Bays Haroski im Jahr 1958, die den "Boss Day" bei der amerikanischen Handelskammer registrieren ließ, damit sich Mitarbeiter für den guten Umgang ihres Vorgesetzten bedanken können. Als Angestellte einer Versicherung wählte sie dafür den Geburtstag ihres Chefs. Ein kleines Geschmäckle hatte die Sache allerdings. Die Dame war bei ihrem Vater angestellt.

Für den Fall, dass der Chef hier mitliest: Danke für alles! Das Hemd steht Ihnen hervorragend.