Unfall in Palma de Mallorca: SUV rast in Fußgänger - Deutsche Urlauberin stirbt auf Mallorca

Unfall in Palma de Mallorca : SUV rast in Fußgänger - Deutsche Urlauberin stirbt auf Mallorca

Eine deutsche Urlauberin ist auf Mallorca von einem SUV überfahren worden und dabei gestorben. Die Fahrerin eines BMW hatte die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und war auf einen Gehweg gerast, wo sie die 38-Jährige und einen Briten erfasste.

Zu dem tragischen Unfall war es laut der „Mallorca Zeitung“ am späten Freitagnachmittag auf dem Paseo Marítimo, der Hafenstraße in Palma, gekommen. Die beiden Fußgänger waren auf Höhe des Auditoriums unterwegs, als plötzlich der BMW auf den Bürgersteig raste, dort mehrere Verkehrsschilder umriss und schließlich die Fußgänger erfasste, bevor er eine Wand rammte.

Die beiden Opfer wurden unter dem Wagen eingeklemmt und mussten von Einsatzkräfte der Feuerwehr befreit werden. Die deutsche Urlauberin erlitt einen Herzstillstand. Sanitäter kämpften rund eine Stunde um ihr Leben, doch ihre Verletzungen waren so schwer, dass sie noch an der Unfallstelle starb.

Der zweite Fußgänger, ein britischer Tourist, erlitt bei dem Unfall ein schweres Schädel-Hirn-Trauma und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Der 30 Jahre alte Mann wurde notoperiert und liegt in kritischem Zustand auf der Intensivstation.

Die Fahrerin wurde wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung vorläufig festgenommen.

Bei einem ähnlichen Unfall waren Anfang September in Berlin vier Menschen ums Leben gekommen. Am 23. September verloren in Thüringen zwei Frauen ihr Leben, als ebenfalls ein SUV auf den Bürgersteig geriet und die Spaziergängerinnen erfasste.