Regionalligist Borussia Bocholt: Spielerinnen heimlich beim Duschen gefilmt

Regionalligist Borussia Bocholt : Spielerinnen heimlich beim Duschen gefilmt

Ein Funktionär des Damen-Regionalligisten Borussia Bocholt ist festgenommen worden. Er hatte heimlich Spielerinnen beim Duschen gefilmt. Diese hatten sich auf die Lauer gelegt und den Mann überführt.

In der vergangenen Woche wurde ein Funktionär des Frauen-Regionalligists Borussia Bocholt festgenommen, nachdem Spielerinnen beobachtet hatten, wie er sie beim Duschen filmte. Wie die Kreispolizei Borken mitteilte, hatte der Mann durch ein freigekratztes Loch in einer Milchglasfolie gefilmt. Einige Spielerinnen hatten sich auf die Lauer gelegt, da sie bereits den Funktionär verdächtigten, sie zu filmen.

Die verständigte Polizei nahm den Mann auf dem Vereinsgelände fest und sicherte Beweismittel. Der Funktionär gestand gegenüber der Polizei, in den letzten Monaten mehrmals Filmaufnahmen im Kabinen- und Duschbereich gemacht zu haben. Die Polizei ermittelt nun wegen des Vorwurfs der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen. Wer das Loch in die Milchglasfolie der Duschen gekratzt hat, blieb ungeklärt.

Der Vorsitzende des Vereins, Max Schröer, zeigte sich auf der Facebookseite des Vereins geschockt und versprach dem Frauen-Team volle Unterstützung.

Das Frauen-Team von Borussia Bocholt spielt in der Regionalliga West, der dritthöchsten Spielklasse. Die Herren-Abteilung spielt in der Kreisliga. Bocholt liegt an der Grenze von Münsterland und Niederrhein, an der niederländischen Grenze im Kreis Borken.

Mehr von GA BONN