1. News
  2. Panorama

Kollision mit Krankenwagen: Rettungshubschrauber bei Einsatz in Bayern beschädigt

Kollision mit Krankenwagen : Rettungshubschrauber bei Einsatz in Bayern beschädigt

Am Mittwochnachmittag kam es zu einem schweren Autounfall auf der Autobahn 93 bei Schwandorf in Bayern. Auch ein Helikopter wurde dabei beschädigt.

Laut der Polizei in Bayern übersah ein Lkw-Fahrer den unmittelbar vor ihm liegenden Stau und fuhr auf dessen Ende auf. Dadurch wurde ein Audi mit insgesamt drei Insassen unter einen Sattelzug geschoben.

Der Einsatzleiter der Feuerwehr, Helmut Mößbauer, erklärte der Bild-Zeitung, dass das Fahrzeug zur Hälfte unter dem Lkw eingeklemmt war und zwei der Insassen nur durch Anheben des Lkw befreit werden konnten. Beide wurden lebensgefährlich verletzt.

Zwei Rettungshubschrauber sollten die Verletzten in das nächste Krankenhaus fliegen. Die beiden Hubschrauber landeten auf der Autobahn um die Verletzten zu bergen. Beim Rangieren eines Rettungswagens übersah dieser aber die Rotorblätter des einen Hubschraubers und beschädigte sie. Der Rettungshubschrauber konnte daraufhin nicht mehr gestartet werden.

Eine der schwer verletzten Personen wurde mit dem anderen Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Die zweite Person wurde mit dem Krankenwagen gefahren. Beide sind mittlerweile außer Lebensgefahr.