Bei Auftritt in Londoner Science Museum: Queen postet zum ersten Mal auf Instagram

Bei Auftritt in Londoner Science Museum : Queen postet zum ersten Mal auf Instagram

Mit 92 Jahren hat Queen Elisabeth II. zum ersten Mal in ihrem Leben selbst einen Beitrag auf Instagram abgesetzt. Ein Video dokumentiert, wie Ihre Königliche Hoheit den royalen Akt vollzieht.

Dass die britischen Royals ihren eigenen Instagram-Account pflegen, ist weitgehend bekannt. Dass die Mitglieder der Königsfamilie selbst den Finger rühren, ist allerdings eher eine Seltenheit.

Am Donnerstag hat die Queen bei einem Besuch im Science Museum in London nun für eine Sensation gesorgt. Zum ersten Mal in ihrem Leben hat die Monarchin einen Instagram-Post abgesetzt.

Wer sich jetzt allerdings vorstellt, wie die 92-Jährige selbst ein Foto schießt, einen Filter drüber legt, das Museum vertaggt und mit fliegenden Fingern die Bildunterschrift samt Emojis auf ihrem Smartphone verfasst, wird wohl enttäuscht sein.

Das „R“ steht für „Regina“

Ein Video dokumentiert den Moment, in dem die in der Pantone-Farbe des Jahres („Living Coral“, im Grunde Orange) gekleidete Queen – nachdem sie ihre rechte Hand von einem dunklen Stoffhandschuh befreit hat – den Bildschirm eines auf einem Rednerpult platzierten Tablets einmalig mit ihrem Zeigefinger antippt und so einen offensichtlich präparierten Beitrag absendet.

Das soll die majestätische Pionierleistung natürlich in keinster Weise schmälern, schließlich ist der Beitrag mit „Elisabeth R.“ unterzeichnet. Das „R“ steht für „Regina“, Königin.

Zu sehen sind in dem Beitrag zwei Fotos eines Briefs aus den königlichen Archiven, den der englische Mathematiker, Philosoph, Erfinder und politische Ökonom Charles Babbage 1843 an den Ur-Großvater der Queen, Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha geschrieben haben soll, um von seiner „Analytical Engine“ (Analytischen Maschine) zu berichten – einem Vorläufer des Computers.

„Heute hatte ich das Vergnügen, etwas über Initiativen zum Computer-Programmieren für Kinder zu erfahren, und es erscheint mir angebracht, dass ich diesen Instagram-Post im Science Museum veröffentliche, welches seit Langem für Technik und Innovation eintritt und die nächste Generation von Erfindern inspiriert hat“, so die Königin weiter.

Bleibt die Frage, ob die Queen gefallen an Instagram gefunden hat und den Vorgang noch einmal wiederholt. 2014 hatte sie – ebenfalls im Science Museum – ihren ersten Tweet abgesetzt.

Mit dpa-Material

Mehr von GA BONN