Oscar-Nominierung: Promi-Geburtstag vom 30. Januar 2019: Olivia Colman

Oscar-Nominierung : Promi-Geburtstag vom 30. Januar 2019: Olivia Colman

Queen Anne, Königin Elizabeth, eine Geheimdienstlerin und eine Kleinstadt-Polizistin: Olivia Colman ist in wenigen Jahren zu einer der führenden Schauspielerinnen Großbritanniens geworden. Ihr größter Triumph steht ihr aber vielleicht noch bevor.

Sie gehört zu den großen Oscar-Kandidatinnen in diesem Jahr. Für ihre Rolle als Queen Anne hat Olivia Colman bereits einen Golden Globe als Komödiendarstellerin erhalten, in der Nacht vom 24. auf den 25. Februar könnte jetzt ein Goldjunge dazukommen.

"The Favourite - Intrigen und Irrsinn" von Yorgos Lanthimos ist ein starker Frauenfilm, in dem zwei Hofdamen um die Gunst der britischen Königin Anne (1665-1714) buhlen. Sie ist "überspannt, verrückt, verzweifelt, freudig, leidend, intrigierend" sagte die Schauspielerin im Interview mit dem Mediendienst "Teleschau" über ihre schillernde Rolle.

In der schrillen Sittenkomödie, in der alle möglichen Formen der Dekadenz und der Heimtücke beleuchtet werden, durfte sich Olivia Colman, die heute 45 Jahre alt wird, so richtig austoben. Bei der Verleihung der Golden Globes Anfang des Jahres dankte sie ihrem Regisseur und ihren beiden Co-Stars Rachel Weisz und Emma Stone für den "verdammten Spaß", den sie beim Drehen hatte.

Momentan ist Olivia Colman im absoluten Queen-Modus: In der hochgelobten Netflix-Serie "The Crown" spielt sie Königin Elizabeth II. - nach zwei Staffeln hatte sie Claire Foy abgelöst. Die dritte Season, die die Zeit zwischen 1964 und 1970 behandelt, soll noch im Laufe des Jahres ausgestrahlt werden.

Olivia Colman, die mit ihrem Mann, dem Schriftsteller Ed Sinclair und den drei Kindern in London lebt, gelang relativ spät der große internationale Durchbruch. Mit "Broadchurch" (2013) wurde sie schließlich zu einer der führenden Schauspielerinnen Großbritanniens. Die Zeitschrift "Radio Times" kürte sie im letzten Jahr zur mächtigsten Person im britischen Fernsehen.

"Broadchurch"-Schöpfer Chris Chibnall schätzt vor allem Colmans Vielseitigkeit. Sie habe keine Angst zu weinen, aber sie könne auch unglaublich tough sein, sagte er laut "Vogue". "Sie ist komisch, aber sie kann auch in die tiefsten und dunkelsten emotionalen Abgründe abtauchen."

In der ersten Staffel der Serie spielt Olivia Colman an der Seite von David Tennant eine Kleinstadt-Polizistin, die den Tod eines Kindes aufklären muss. In Großbritannien wurde "Broadchurch" - zwei weitere Staffeln sollten folgen - zum Straßenfeger. Die Einschaltquoten betrugen im Schnitt 30 Prozent, rund neun Millionen sahen bei jeder Folge zu. Und der nächste Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, auch wenn es im Vorfeld eine "kleine Hürde" zu überwinden gab.

Nachdem sie die Rolle in der Mini-Serie "The Night Manager" ergattert hatte, stellt Olivia Colman fest, dass sie schwanger ist. Regisseurin Susanne Bier, die anfänglich nur bedingt davon begeistert war, hielt aber an Colman fest - und sollte es schließlich nicht bereuen.

Als schwangere Geheimdienstlerin wurde Olivia Colman als beste Nebendarstellerin mit einem Golden Globe ausgezeichnet, den sie damals allerdings nicht persönlich abholen konnte, da sie in London auf der Theaterbühne stand. Und nach zwei Globe-Trophäen ist der Oscar jetzt in greifbarer Nähe. Diese Verleihung wird sich Olivia Colman sicherlich nicht entgehen lasssen.

Mehr von GA BONN