Unterwegs zu einem Einbruch: Polizist bei Unfall schwer verletzt

Unterwegs zu einem Einbruch : Polizist bei Unfall schwer verletzt

Auf dem Weg zu einem Einbruch ist ein Polizist bei einem Unfall schwer verletzt worden. Die Polizisten wollten am Samstagabend zu einem Einbruch in Nordrhein-Westfalen, bei dem Zeugen die Täter noch im Haus vermuteten, wie die Beamten mitteilten.

Ein 22 Jahre alter Autofahrer habe einen der zwei mit Martinshorn und Blaulicht fahrenden Streifenwagen in Kerpen übersehen, als er in eine Einfahrt abbiegen wollte. Dadurch stießen die Autos zusammen und der Streifenwagen prallte frontal gegen eine Hauswand.

Der 50 Jahre alte Polizist, der alleine in dem Streifenwagen gesessen hatte, musste von der Feuerwehr aus seinem Wagen befreit werden. Er erlitt schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des zweiten Unfallwagens und seine beiden Mitfahrerinnen wurden leicht verletzt. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf 350.000 Euro. Die Einbrecher konnte die Polizei nicht stellen.

Mehr von GA BONN