1. News
  2. Panorama

Blitzer-Fotos aus Dortmund: Polizei ermahnt, Autos richtig von Eis zu befreien

Blitzer-Fotos aus Dortmund : Polizei ermahnt, Autos richtig von Eis zu befreien

Die Polizei ermahnt alle Autofahrer, in der kalten Jahreszeit vor der Fahrt ihre Scheiben richtig zu enteisen. Anlass sind zwei Blitzerfotos aus Dortmund, die zeigen: Dort wurde nur das Nötigste freigekratzt.

Es macht in der Eiseskälte keinen Spaß und kostet Zeit, kann im Ernstfall aber über Leben und Tod entscheiden: Das freikratzen vereister Scheiben am Auto. Die Dortmunder Polizei richtet nun einen Appell an alle Fahrzeugführer, vor der Fahrt Eis und Schnee zu entfernen. Anlass sind zwei Blitzerfotos, die die Beamten veröffentlicht haben.

Bei der Auswertung einer Messstelle an der Dortmunder Oesterstraße sahen die Polizisten auf zwei Fotos Autos, die quasi im Blindflug gesteuert wurden. "Die Fotos enthüllten bei beiden eklatante Sichtbeeinträchtigungen", heißt es in der Mitteilung der Beamten, die deutliche Worte für die Fahrzeugführer finden, die es nicht für nötig gehalten hätten, die gesamte Windschutzscheibe von Eis zu befreien.

Auf die zwei Pkw-Halter, die sieben, beziehungsweise sechs Kilometer pro Stunde zu schnell unterwegs waren, kommen nun deutlich mehr Kosten als die für die Geschwindigkeitsübergrenzung fälligen 15 Euro zu. Wegen Führens eines nicht vorschriftsmäßigem Fahrzeugs erwartet sie ein Bußgeld von 80 Euro, ein Punkt in Flensburg sowie 28,50 Euro Verwaltungsgebühr.

Wie Sie das Auto schnellst- und bestmöglich vom Eis befreien können, lesen Sie hier. Die Polizei weist darauf hin: "Kleine Löcher zum Durchschauen reichen für die Verkehrssicherheit Ihres Autos nicht aus!"