DFB-Pokal: Mutter von Bayern-Star guckt Pokalfinale in Kneipe

DFB-Pokal : Mutter von Bayern-Star guckt Pokalfinale in Kneipe

Weil ihr Fernseher kurz vor dem DFB-Pokalfinale zwischen München und Leipzig kaputt ging, hat die Mutter von Bayern-Star Kingsley Coman das Spiel in einer Fan-Kneipe geguckt. Der Wirt freute sich nicht nur über ihren Besuch.

Samstagabend in München, das Pokal-Finale zwischen Leipzig und Bayern startet in wenigen Minuten. In den Kneipen der Stadt, die das Spiel der Bayern gegen Leipzig in Berlin übertragen, ist es knüppelvoll. So auch in der Fan-Kneipe "Stadion an der Schleißheimer Straße". Kurz vor dem Anpfiff bittet jedoch noch eine Frau um Einlass - und bekommt sogar einen Ehrenplatz direkt an der Theke.

Unmöglich? Nicht, wenn man die Mutter von Bayern-Star Kingsley Coman (22) ist. Denn die wollte das Spiel eigentlich zuhause verfolgen. Doch dann ging der Fernseher kaputt und Katia Coman versuchte es in der Fan-Kneipe - mit Erfolg.

Mit den Worten "It's my son. It's my son!" ("Das ist mein Sohn, das ist mein Sohn") war die Spielermutter in die Kneipe gestürzt, berichtet die Kneipe bei Facebook. Zunächst dachte man dort, sie suche einen der Gäste. Entsprechend wurde sie gefragt, wo ihr Sohn denn sitze. Dann die überraschende Antwort: Er heißt Kingsley und spielt.

Klar, dass man dann das vermeintlich Unmögliche möglich und noch einen guten Platz für Comans Mutter direkt an der Theke klar macht. Für Katia Coman gab's zum Spiel ein Glas Helles an der Theke, von wo aus sie das Spiel mit dem Traumtor von ihrem Sohnemann zum 2:0 und schließlich den Pokal-Sieg der Bayern bejubeln konnte.

Und offenbar gefiel es Katia Coman in der Fan-Kneipe so gut, dass sie am Ende sogar noch ein fettes Trinkgeld in Höhe von 46,10 Euro für den Wirt springen ließ. Was für ein Pokal-Abend!

Mehr von GA BONN