Mülheim an der Ruhr: Mutter soll vor Suizid eigene Kinder getötet haben

Mülheim an der Ruhr : Mutter soll vor Suizid eigene Kinder getötet haben

In einer Mülheimer Wohnung entdeckt die Polizei die Leichen von zwei Mädchen und einer Frau. Der schreckliche Verdacht: Erst tötete die Mutter ihre Töchter und dann sich selbst.

Eine 36 Jahre alte Frau soll am Dienstag in Mülheim an der Ruhr ihre beiden drei und neun Jahre alten Töchter und dann sich selbst getötet haben. „Die Ermittler gehen von einer furchtbaren Familientragödie aus“, sagte ein Sprecher der Polizei in Essen. Über die Hintergründe der Tat wurde zunächst nichts bekannt.

Eine Zeugin hatte die drei Leichen am Mittag entdeckt und den Notruf gewählt. Wenig später trafen Feuerwehr und Streifenwagen an der Wohnung ein. Der Vater der beiden Mädchen werde von Seelsorgern betreut, sagte der Polizeisprecher. Ob er in der Wohnung lebte oder an einem anderen Ort, wurde zunächst nicht bekannt.

Die Polizei geht davon aus, dass die Tat am Dienstag geschah. Auffindezeitpunkt und Zeitpunkt des Todes lägen eng beieinander, sagte der Sprecher. Weitere Tatverdächtige gibt es nicht. „Wir suchen niemanden.“

Mehr von GA BONN