1. News
  2. Panorama

Bohemian Rhapsody: May-Gollum singt über gescheitertes Brexit-Votum

Bohemian Rhapsody : May-Gollum singt über gescheitertes Brexit-Votum

Gollum-Schauspieler Andy Serkis ist ein entschiedener Gegner des Brexit und der Politik Theresa Mays. Das macht er einmal mehr in einem Video deutlich, dass aktuell in den sozialen Netzwerken verbreitet wird. Und diesmal singt er auch noch.

May-Gollum ist wieder da. Schon vor der ersten Abstimmung im britischen Parlament über den Brexit war Schauspieler Andy Serkis in die Rolle der schizophrenen Herr-der-Ringe-Kreatur Gollum geschlüpft und trug dabei Kleidung und Schminke der britischen Premierministerin Theresa May. In einem Monolog stritt er mit sich selbst, ob der Brexit-Deal nun gut oder schlecht für das Volk sei.

Jetzt geht der Schauspieler noch einen Schritt weiter - er singt. Das in den sozialen Netzwerken verbreitete Video zeigt eine Interpretation des Queen-Songs "Bohemian Rhapsody" - samt Karaoke-Untertiteln. Darin fragt Serkis unter anderem: "War das der richtige Deal oder nur eine Fantasie?" oder "Öffne deine Augen, hast du die Lügen bemerkt oder gesehen?" Und immer wieder krächzt er: "Ich bin nur Theresa, ich brauche deine Sympathie." Daneben sind Fernsehbilder von May, Boris Johnson, David Cameron und Demonstrationen zu sehen.

Das neue Video ist eine Reaktion auf Mays Scheitern im Parlament und das Nein zum Brexit-Deal. Einmal mehr positioniert sich Serkis als entschiedener Gegner des Brexit und der Politik von Premierministerin May. Zahlreiche Social-Media-Nutzer scheinen ganz seiner Meinung zu sein. Das Video wurde allein bei Facebook bereits mehr als 5000 Mal geteilt.