Unfall in Hagen: Mann flüchtet nach Autounfall und hinterlässt Serviette

Unfall in Hagen : Mann flüchtet nach Autounfall und hinterlässt Serviette

„Sorry! Musste ausweichen und bin knapp bei Kasse“: Diese auf eine Serviette geschriebenen Worte fand eine 43-Jährige an ihrem Auto in Hagen vor. Ein Unbekannter hatte ihren geparkten Wagen angefahren und Fahrerflucht begangen.

Ein unbekannter Autofahrer hat in der Ruhrgebietsstadt Hagen ein parkendes Auto angefahren, Fahrerflucht begangen - und eine ungewöhnliche Botschaft hinterlassen: eine beschriftete Serviette an der Windschutzscheibe des beschädigten Wagens mit den Worten „Sorry! Musste ausweichen und bin knapp bei Kasse“.

Das Opfer - eine 43-jährige Opel-Fahrerin - übergab die Serviette der Polizei. Wie die Behörde am Montag mitteilte, muss sich die Fahrerflucht am Samstag zwischen 19.30 Uhr und 21 Uhr ereignet haben. Die Beamten suchen jetzt nach Zeugen.

(dpa)