In Kneipe eingesperrt: Kneipengast verschläft Ladenschluss und ruft Polizei

In Kneipe eingesperrt : Kneipengast verschläft Ladenschluss und ruft Polizei

In Mainz hat ein Kneipengast in der Nacht zu Sonntag den Ladenschluss auf einer Toilette verschlafen. Der 32-Jährige war daraufhin eingeschlossen und wählte den Notruf, um befreit zu werden.

Die Polizei glaubte zunächst an einen Aprilscherz: Am frühen Sonntagmorgen gegen vier Uhr wählte ein Mann den Notruf, weil er in einem Pub in der Mainzer Innenstadt eingeschlossen wurde. Den Beamten schilderte der 32-Jährige, dass er auf der Toilette eingeschlummert sei und die Schließung des Lokals verschlafen habe.

"Auch wenn man es meinen könnte, es war kein Aprilscherz", heißt es in der Meldung der Mainzer Polizei. Die Beamten verständigten schließlich den Wirt des Pubs, der den Mann aus seiner misslichen Lage befreite.

Mehr von GA BONN