1. News
  2. Panorama

Versehentlich mit Rad überfahren: Junge will totes Huhn in Klinik retten lassen

Versehentlich mit Rad überfahren : Junge will totes Huhn in Klinik retten lassen

Eine herzzerreißende Geschichte macht gerade auf Facebook die Runde. Ein sechsjähriger Junge aus Indien überfährt aus Versehen ein kleines Huhn. Danach unternimmt er alles, um seinen Fehler wiedergutzumachen.

Das hatte er nicht gewollt: Der kleine Derek aus Sairang in Indien hatte mit seinem Fahrrad versehentlich das kleine Huhn eines Nachbarn überfahren. Wie die Daily Mail berichtet, ging er mit dem toten Tier völlig aufgelöst zu seinen Eltern und bettelte sie an, ihn ins Krankenhaus zu bringen.

Dort angekommen, streckte er einer Schwester das tote Tier sowie sein Taschengeld in Höhe von zehn Rupien (13 Cent) entgegen. Als die Schwester ihm erklärte, dass dem kleinen Huhn nicht mehr zu helfen sei, brach er in Tränen aus und ging weinend nach Hause.

Doch Derek wollte sich einfach nicht damit abfinden, dass er den Tod des Tieres nicht rückgängig machen konnte. Ein weiteres Mal tauchte er im Krankenhaus auf - diesmal mit 100 Rupien in der Hand (1,30 Euro). Letztlich mussten ihm seine Eltern erklären, dass man nichts mehr tun könne.

Als Dereks Schule von der Geschichte erfuhr, war man dort so beeindruckt von dessen Mitgefühl für das tote Huhn, dass man ihm eine Auszeichnung verlieh.