Im Streit auf Vater eingestochen: Sohn in Untersuchungshaft

Im Streit auf Vater eingestochen: Sohn in Untersuchungshaft

Nach lebensgefährlichen Messerstichen auf einen 43-Jährigen sitzt dessen 22 Jahre alter Sohn in Untersuchungshaft. Dem jungen Mann wird versuchte Tötung vorgeworfen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilten. Er sei dringend tatverdächtig. Weitere Erkenntnisse erhoffen sich die Ermittler von den Aussagen des Opfers. "Sein Zustand hat sich stabilisiert", sagte eine Polizeisprecherin.

Den Angaben zufolge hatte es am Freitagabend einen Streit zwischen den beiden gegeben, bei dem der Sohn auf den Vater eingestochen haben soll. Der lebensgefährlich Verletzte schaffte es noch auf die Straße, wo er zusammenbrach und von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde. Der 22-Jährige habe sich noch in der Wohnung widerstandslos festnehmen lassen. Auch er habe Verletzungen an den Beinen gehabt, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

Mehr von GA BONN