1. News
  2. Panorama

Spaziergängerin trifft Hillary: Erstes Foto nach Wahl: Clinton verarbeitet Niederlage im Wald

Spaziergängerin trifft Hillary : Erstes Foto nach Wahl: Clinton verarbeitet Niederlage im Wald

Eine Clinton-Anhängerin brauchte nach dem Sieg von Donald Trump bei der US-Wahl erst einmal ein bisschen frische Luft - und traf beim Spaziergang mit Tochter und Hund im Wald auf Hillary Clinton.

Wenn man Dinge erst einmal verdauen muss, hilft häufig ein Spaziergang an der frischen Luft. Das dachte sich auch Margot Gerster nach der Niederlage von Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton und dem Wahlsieg von Donald Trump in den USA. Also schnappte sie sich ihre Tochter Phoebe sowie Hund Piper und machte sich auf in einen Wald in ihrer Heimatstadt White Plains (Bundestaat New York).

Dort begegnete sie niemand geringerem als Hillary Clinton, die wohl aus den gleichen Motiven wie Gerster mit ihrem Mann Bill und den gemeinsamen Hunden im Wald war. Nach eigener Aussage umarmte Gerster Clinton und ließ sich zudem mit der Politikerin von Bill Clinton fotografieren.

Bei Facebook und Twitter sorgte die Begegnung für viele Reaktionen, darunter neben vielen positiven auch negative. So wurde etwa angezweifelt, dass das Treffen wirklich zufällig zustande gekommen sei.