Falsche Medikamente bekommen?: Ermittlungen nach Tod zweier Patienten in Göppingen

Falsche Medikamente bekommen? : Ermittlungen nach Tod zweier Patienten in Göppingen

In einem Göppinger Krankenhaus sind zwei Patienten womöglich durch die Einnahme falscher Medikamente ums Leben gekommen. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln.

In einem Krankenhaus im baden-württembergischen Göppingen sind zwei Patienten womöglich durch die Einnahme falscher Medikamente ums Leben gekommen. Nach dem Tod der 62 und 78 alten Menschen am Mittwoch informierte das Klinikpersonal sofort die Polizei, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Es besteht demnach der dringende Verdacht, dass die Verabreichung falscher Medikamente zum Tod der beiden Patienten geführt haben könnte.

Fünf weitere Menschen bekamen das Medikament ebenfalls, befinden sich aber in stabilem Zustand. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung und der fahrlässigen Körperverletzung. Die Ermittlungen richten sich gegen eine Beschäftigte der Klinik.