Sind die Lehrpläne noch zeitgemäß?: Diese neuen Schulfächer wünschen sich Deutsche

Sind die Lehrpläne noch zeitgemäß? : Diese neuen Schulfächer wünschen sich Deutsche

Lernen Schüler zu viel unnützes Zeug? Viele Deutsche wünschen sich laut einer aktuellen Umfrage Pflichtfächer wie "Benehmen", "Suchtprävention" oder "Geldanlage".

Laut einer aktuellen Umfrage von Statista in Zusammenarbeit mit dem Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov vermissen die Deutschen einige Pflichtfächer auf den Lehrplänen hiesiger Schulen – darunter Fächer wie „Benehmen“, „Gesundheitskunde“ und „Schönschrift“.

Auch das Thema Digitalisierung spielt laut Umfrage eine große Rolle – viele Deutsche wünschen sich als Pflichtfächer„Programmieren“ und „Medienkunde“. Einen viel größeren Stellenwert messen die über 2000 befragten Personen jedoch ganz anderen Kompetenzen bei: Für ein Pflichtfach „Benehmen“ sprechen sich die meisten aller Befragten aus, gefolgt von „Berufs- und Studienorientierung“, „Wirtschaft“ und „Gesundheitskunde“ auf den Plätzen zwei bis vier.

In der gleichen Umfrage im Jahr 2015 belegte „Benehmen“ übrigens schon einmal den ersten Platz, damals mit 51 Prozent aller Stimmen. Vor allem ältere Menschen wünschen sich eine verpflichtende Unterweisung in angemessenen Umgangsformen an deutschen Schulen. Konservativer Tugendwahn?

13 Prozent aller Befragten wünschen sich übrigens auch christlichen Religionsunterricht als Pflichtfach, nur drei Prozent wollen islamischen Religionsunterricht im Curriculum verankern.

Mehr von GA BONN