1. News
  2. Panorama

Vor oder zurück? : Diese Merksätze helfen bei der Zeitumstellung

Vor oder zurück? : Diese Merksätze helfen bei der Zeitumstellung

Seit 1980 gibt es in Deutschland eine Sommer- und eine Winterzeit. In der Nacht von Samstag auf Sonntag werden die Uhren wieder um eine Stunde umgestellt. Hier sind einige Eselsbrücken zur Umstellung auf die Winterzeit.

Hätten die Initiatoren der Sommerzeit doch bloß an das Chaos in den Köpfen der Deutschen gedacht, dass sie mit der endgültigen Einführung der Sommerzeit angerichtet haben. Der Grund für die Umstellung war die Ölkrise in den 1970er-Jahren, bei der man so Energie sparen wollte.

Dieser Hintergedanke wäre heute das geringste Problem. Viel schwerer wiegt der halbjährige Deutungskampf an Esstischen und Büroräumen um den plausibelsten Merkspruch, in welche Richtung der Zeiger denn nun gedreht werden soll, sofern dies nicht von digitalen Helfern oder Funkuhren erledigt wird. Länger schlafen oder einer Stunde beraubt werden? Das ist oft die große Frage.

Das Internet hat hierzu einige Ideen: Die wohl meist erwähnte Eselsbrücke hat mit Gartenmöbeln zu tun: Im Frühjahr stellt man die Gartenmöbel VOR das Haus und im Herbst ZURÜCK in den Keller. Wahlweise funktioniert das auch mit Stühlen und Tischen in einer Außengastronomie. Zahlenfans dürften sich auch an der 2-3-2-Regel erfreuen. Denn im Frühjahr wird die Zeit von 2 auf 3 Uhr vorgestellt und im Herbst springt der Zeiger wieder andersherum zurück. Freunde der englischen Sprache werden sich an dem folgenden Wortspiel nicht satt sehen können, das mit deutschen Wortfetzen arbeitet: „spring forward, fall back.“

Besonders schön, weil aktuell, ist allerdings der Merkspruch eines Berliner Radiosenders, der vor allem hämischen Fußballfans ein Lächeln ins Gesicht zaubern dürfte: Im Frühjahr sind die Bayern in der Tabelle VOR allen anderen - im Oktober fallen sie ZURÜCK.

Nach einer europaweiten Umfrage schlug die Kommission in diesem Jahr vor, die Zeitumstellung in Europa zu beenden und die Entscheidung darüber den Mitgliedstaaten zu überlassen. Mit etwas Glück geschieht dies 2021. Diejenigen, die sämtliche Merksprüche bis zur nächsten Umstellung wieder vergessen würden, dürften aufatmen.