Hunderttausende protestieren in Rom: Demo gegen Rechte für Homosexuelle

Hunderttausende protestieren in Rom : Demo gegen Rechte für Homosexuelle

Hunderttausende Menschen haben in Italien gegen die Home-Ehe und gegen mehr Rechte für Schwule und Lesben demonstriert. Unter dem Motto "Verteidigen wir unsere Kinder" versammelten sich am Samstag Menschen aus ganz Italien in Rom, um das traditionelle Familienmodell zu verteidigen.

Die Veranstalter sprachen von einer Million Teilnehmer. Medien berichteten von gut 300.000 Anhängern. Zu der Kundgebung hatten unter anderem katholische Organisationen aufgerufen. Die Menschen protestierten gegen Pläne der italienischen Regierung für eine rechtliche Gleichstellung homosexueller Paare und gegen Adoptionsrechte für Schwule und Lesben.

Homosexuellen-Verbände kritisierten die Proteste und veranstalteten Gegendemonstrationen. Italien ist eines der wenigen EU-Länder, in denen gleichgeschlechtliche Partnerschaften rechtlich nicht anerkannt werden. Die Regierung von Ministerpräsident Matteo Renzi setzt sich dafür ein.

Mehr von GA BONN