Unfall in Kulmbach: Bier überschwemmt Straße in Bayern

Unfall in Kulmbach : Bier überschwemmt Straße in Bayern

Mehrere hundert Liter Bier sind nach der Havarie eines Bierlasters über eine Straße im Bayerischen Kulmbach geflossen. Die Polizei musste die Straße sperren.

Für Bierfreunde dürfte der Anblick, der sich am Freitagvormittag in einem Industriegebiet in Bayern bot, eine Schande gewesen sein. Auf der E.-C.-Baumann-Straße hatte ein Bierlaster seine Ladung verloren. Etliche Bierkästen lagen dort in den Scherben der zerbrochenen Flaschen. Das Gebräu floss über die Fahrbahn.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, waren etwa 700 Liter Bier in einer Straßenkurve verteilt. Der Fahrer hatte in einer Rechtskurve unvermittelt die Fracht von der Ladefläche verloren. Drei Stunden lang war die Straße gesperrt, bis Straßenmeisterei und Feuerwehr alles gereinigt hatten, so die Polizei.

Die Bayerische Polizei vermutet einen technischen Defekt an der Bordwand als Unfallursache.

Mehr von GA BONN