Aus Ärger über fehlende Bezahlung: Baggerfahrer zerstört nagelneue Hotel-Lobby

Aus Ärger über fehlende Bezahlung : Baggerfahrer zerstört nagelneue Hotel-Lobby

Ein Baggerfahrer aus Liverpool hat offenbar aus Ärger über eine ausstehende Gehaltszahlung die Lobby eines Hotels zerstört. Das Haus war gerade erst fertiggestellt worden.

Es sollte ein großer Tag werden für die Mitarbeiter des neuen Travelodge-Hotels in Liverpool. Nach mehrmonatigen Bauarbeiten war Anfang dieser Woche endlich die Schlüsselübergabe an die Betreiber des Hotels geplant, die letzten Verschönerungsarbeiten liefen noch. Doch dann fuhr plötzlich ein Bagger in die Hotellobby und verwüstete diese mit seiner Schaufel komplett. Immer wieder fuhr der Baggerfahrer gegen die Glasfront und ließ sich auch von den danebenstehenden Arbeitern und Hotelmitarbeitern nicht aufhalten.

Der Grund für diesen Ausraster: Der Mann am Steuer des Baggers war offensichtlich wütend über eine fehlende Gehaltszahlung in Höhe von rund 600 Pfund (umgerechnet rund 685 Euro). Das berichtet ein Arbeiter, der die Aktion beobachtet hatte, dem englischen "The Guardian". Auch im Video des Vorfalls, das auf Twitter gepostet wurde, hört man im Hintergrund einen Mann sagen: "Das passiert, wenn Leute ihren Lohn nicht bekommen." Wie der Arbeiter dem Guardian außerdem berichtet, soll der Baggerfahrer mehrere Minuten in der Hotellobby gewütet haben.

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Der Baggerfahrer selbst konnte zunächst nicht zu seinen Motiven befragt werden. Als die Polizei das Hotel erreichte, war er schon vom Tatort geflohen. Travelodge selbst äußerte sich zu dem Vorfall nicht und verwies auf die polizeilichen Ermittlungen. Außerdem sei das Hotel ja eben durch diesen Vorfall noch nicht an das Unternehmen übergeben worden und dementsprechend das Bauunternehmen noch verantwortlich.

Mehr von GA BONN