Menschengruppe in Koblenz bedroht: Autofahrer zielt mit Armbrust auf Passanten

Menschengruppe in Koblenz bedroht : Autofahrer zielt mit Armbrust auf Passanten

Mit einer Armbrust hat ein Autofahrer in Koblenz auf eine Menschengruppe gezielt. Der Polizei gelang es, den alkoholisierten Mann anschließend zu stellen.

Mit einer Armbrust hat ein Autofahrer in Koblenz aus seinem Fahrzeug Passanten bedroht. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war der Mann am frühen Samstagmorgen gegen 3 Uhr in einem silberfarbenen Mercedes unterwegs, als er in der Koblenzer Altstadt anhielt und mit einer Armbrust aus dem geöffneten Fahrerfenster auf eine Menschengruppe zielte, die sich auf dem dortigen Zentralplatz vor einem Einkaufszentrum aufhielt. Anschließend fuhr der Autofahrer mit quietschenden Reifen davon. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und alarmierte die Polizei.

Die Polizei hielt den Mann wenig später an und kontrollierte ihn. Nach Polizeiangaben stand er unter Alkoholeinfluss, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Zudem stellte die Polizei die Armbrust und den Führerschein des Tatverdächtigen sicher. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz zu.

Mehr von GA BONN