1. News
  2. Panorama

Staubilanz des ADAC für 2019: An diesem Wochentag stehen die Deutschen am meisten im Stau

Staubilanz des ADAC für 2019 : An diesem Wochentag stehen die Deutschen am meisten im Stau

Wer in Bonn wohnt oder arbeitet, ist Stau gewohnt. Erst kürzlich erhielt die Stadt wieder den wenig ruhmhaften Titel der Stauhauptstadt von NRW. Der ADAC hat jetzt untersucht, an welchen Wochentagen die Autofahrer deutschlandweit am meisten im Stau stehen.

Stau und Bonn in einem Atemzug - das passt inzwischen fast so gut, wie Bonn und Beethoven. Erst Ende Januar veröffentlichte der Kartierungsspezialist TomTom seinen Traffic Index für das vergangene Jahr mit einem wenig erfreulichen Ergebnis für die Bundesstadt: NRW-weit gibt es in Bonn am meisten Stau, im Vergleich zu 2018 hat er weiter zugenommen.

Doch an welchen Tagen stehen die Deutschen am meisten im Stau? Dieser Frage hat sich der ADAC gewidmet und dazu 708.500 Staus ausgewertet. Damit habe es vergangenen Jahr zwar weniger Staus als 2018 gegeben, gleichzeitig dauerten sie aber länger. Insgesamt standen die Autofahrer auf rund 1.423.000 Kilometern im Stau. In Stunden: 512.000.

Der staureichste Tag war dabei laut ADAC erneut der Mittwoch, an dem es durchschnittlich 5000 Kilometer Stau gab. Auf den Plätzen folgen Donnerstag und Freitag.

Warum ausgerechnet der Mittwoch der staureichste Tag ist, lässt sich laut ADAC-Sprecherin Melanie Mikulla nur schwer erklären. „Eine diffundierte Erklärung dafür gibt es nicht. Der Mittwoch bietet sich aber beispielsweise als Reisetag an, wenn auf den Donnerstag ein Feiertag fällt und so ein langes Wochenende ansteht“, sagt sie.

Mit Blick auf die weitere Bonner Umgebung, ist der Mittwoch übrigens nicht der staureichste Wochentag. Wie TomTom in seinem Traffic Index ebenfalls mitteilte, stehen etwa Pendler im Raum Düsseldorf montags zwischen 7 und 8 Uhr am meisten im Stau, im Raum Köln ist der Stau-Höhepunkt donnerstags zwischen 16 und 17 Uhr.