Alphonso Williams: DSDS-Sieger stirbt im Alter von 57 Jahren

Im Alter von 57 Jahren : DSDS-Sieger Alphonso Williams gestorben

Der DSDS-Sieger von 2017, Alphonso Williams, ist im Alter von 57 Jahren gestorben. Er starb an den Folgen einer Krebs-Erkrankung, wie seine Familie am Sonntag bestätigte.

Im Alter von 57 Jahren ist der Sänger Alphonso Williams gestorben. Beim DSDS-Sieger wurde im Sommer dieses Jahres eine Prostata-Krebs-Erkrankung diagnostiziert. Wie die Familie auf dem Facebook-Kanal des Sängers mitteilte, starb Williams an den Folgen der Erkrankung am Samstag im Krankenhaus.

„Es wurde uns nicht nur nicht nur ein großartiger Entertainer und Sänger genommen, sondern auch einen liebender, warmherziger sowie fürsorglicher Ehemann und Familienvater“, so die Familie. Der verstorbene Sänger hinterlässt seine Ehefrau und seine beiden Kinder (31 und 16 Jahre alt).

2017 gewann Williams die RTL-Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“. Der gebürtige Amerikaner, der 1980 als US-Soldat nach Deutschland kam, setzte sich im Finale der 14. Staffel durch. „Mr. Bling Bling“, wie er genannt wurde, erhielt einen Plattenvertrag und 500.000 Euro. Der über zwei Meter große Sohn eines Baptistenpredigers hatte vor allem mit seinen Qualitäten als Entertainer und Stimmungskanone überzeugt. 2018 nahm er an der Sat.1-Show „Promi Big Brother“ teil. RTL twitterte: „Der lebensfrohe "Mr Bling Bling" hat den Kampf gegen den Krebs verloren. Wir sind bestürzt und traurig.“

(mit Material von dpa)

Mehr von GA BONN