1. News
  2. Kultur & Medien
  3. Überregional

Wolfgang Petry bei "Ein Herz für Kinder": Sänger bei ZDF-Spendengala

Schlagerlegende hat neuen Namen : Wolfgang Petry tritt nach Jahren wieder im Live-TV auf

Viel Musik, Telefonate und ganz viel Prominenz: Bei der Sendung ein „Herz für Kinder“ wird am Samstagabend wieder reichlich Geld für den guten Zweck gesammelt. Neben Live-Acts wie Robbie Williams, feiert ein Publikumsliebling sein TV-Comeback.

Am Samstagabend überträgt das ZDF die Spendengala „Ein Herz für Kinder“ (20.15 Uhr). Viele Prominente aus Politik, Sport und Gesellschaft sammeln dann wieder Geld für Kinderhilfsprojekte. Seit 41 Jahren kamen so bereits mehr als 337 Millionen Euro zusammen.

Für Musik in der Live-Sendung sorgt neben Andrea Berg, Roland Kaiser und Sarah Connor, auch der britische Superstar Robbie Williams. Er will mit einem Weihnachtslied adventliche Stimmung verbreiten.

Die eigentliche Überraschung an diesem Abend wird aber ein anderer sein. Wolfgang Petry steht als Pete Wolf nach 13 Jahren Abstinenz im TV wieder vor der Kamera. Superhits wie „Verlieben, verloren, vergessen, verzeihen“ oder „Scheißegal“ wird es dann eher nicht geben.

Die langen Ringellocken sind weg, der Schnauzer auch, die den Unterarm zierenden Freundschaftsbändchen wurden vermutlich liebevoll archiviert. Einen Urlaubsinsel-Hit wie „Wahnsinn“ (1983) sucht man vergeblich auf dem neuen Album von Wolfgang Petry. Und nicht zuletzt veröffentlicht einer der erfolgreichsten deutschen Schlagersänger jetzt zum zweiten Mal ein Album unter dem Pseudonym Pete Wolf - und singt englisch.

Wie schon beim Band-Debüt „Happy Man“ vor zwei Jahren weiß Petry - ursprünglich Franz Hubert Wolfgang Remling aus Köln - also durchaus noch zu überraschen. Wer die 80er-Jahre-Songs von Hans Hartz, Klaus Lage oder auch Joe Cocker noch im Ohr hat, weiß ungefähr, wie die Pete Wolf Band auf „2084“ klingt - nach Rock, Pop und Blues mit gediegenem Mainstream-Touch. (mit Material von dpa)