Kleines Comeback des ZDF-Showklassikers: Offiziell: Böhmermann darf "Wetten, dass..?" moderieren

Kleines Comeback des ZDF-Showklassikers : Offiziell: Böhmermann darf "Wetten, dass..?" moderieren

Manch einer mag es nach dem Hype von #wettendass am Wochenende bei Twitter noch für einen Spaß gehalten haben - doch nun hat es das ZDF offiziell bestätigt: Jan Böhmermann holt das einstige Show-Flaggschiff zurück - zumindest als Mini-Ausgabe.

Am Wochenende hatte die Twitter-Gemeinde offenbar einen guten Riecher gehabt: In zahlreichen Tweets wurde da über die Rückkehr des einstigen ZDF-Show-Flaggschiffs „Wetten, dass..?“ gemutmaßt und eine imaginäre Ausgabe der Sendung munter kommentiert. Schnell stellte sich heraus, dass Jan Böhmermann die Spekulationen angeschoben hatte. Nun gibt es tatsächlich eine offizielle Bestätigung des ZDF: Das Enfant Terrible des Mainzer Senders darf an seinem „Neo Magazin“-Sendeplatz tatsächlich „Wetten, dass..?“ zurückholen.

In seinem Podcast „Fest & Flauschig“ hatte Böhmermann am Wochenende schon angedeutet, dass er am kommenden Donnerstag statt des „Neo Magazins Royale“ eine Folge von „Wetten, dass..?“ machen wolle: „Wir baggern seit zwei Jahren am ZDF rum, dass sie uns mal eine 'Wetten, dass..?'-Sendung machen lassen“, erklärte Böhmermann. „Und zwar gar nicht aus Verarsche oder so, sondern weil ich es schade finde, dass es das nicht mehr gibt. Und weil ich Bock habe, das mal auszuprobieren.“ Und: Das ZDF habe tatsächlich grünes Licht gegeben – als Wiedergutmachung dafür, dass der Sender bei ZDFneo kürzlich aus Versehen eine alte "Neo-Magazin-Royal"-Folge ausgestrahlt hatte.

Was viele zunächst für einen Scherz hielten, wurde nun bestätigt: Wie eine ZDF-Sprecherin auf Nachfrage des Medienmagazins DWDL.de erklärte, bekommt Böhmermann seinen Wunsch erfüllt und wird in dieser und der kommenden Woche mit einem aufgesplitteten „Wetten, dass..?“-Special zu sehen sein. Eine große Samstagabendshow werde es zwar nicht, aber Böhmermann dürfe „Wetten, dass..?“ auf seinen klassischen „Neo Magazin Royale“-Sendeplätzen bei ZDFneo und im Hauptprogramm moderieren.

Wickert und DJ Bobo als Stargäste

Als Gäste der Sendung seien der CDU-Politiker Jens Spahn, der ehemalige „Tagesthemen“-Moderator Ulrich Wickert, die Musiker DJ Bobo und Eko Fresh sowie Model Eva Padberg dabei. Weitere Details zur Show nannte das ZDF nicht.

Am Wochenende hatte der Hashtag #wettendass bei Twitter stundenlang getrendet, nachdem zahlreiche User über eine frei erfundene Comeback-Show von „Wetten, dass..?“ mit Thomas Gottschalk getwittert hatten. Da scherzten User über die prominenten Gäste wie Miley Cyrus und Sandra Bullock, diskutierten die obligatorische Baggerwette – und selbst das ZDF postete über seinen offiziellen Twitter-Kanal, dass man wohl mal wieder überziehen werde.

Wetten, dass..? Legendäre Momente aus 33 Jahren

Ausgelöst wurde der Hype, nachdem Böhmermann einen Tweet einer Twitter-Userin retweetet hatte, in dem diese wohl aus Spaß gefragt hatte, wer denn heute eigentlich Gast bei „Wetten, dass..?“ sei. Böhmermann hatte zudem mit einem Tweet („#wettendass ist wieder da!“) die Diskussion zusätzlich angeheizt. Nach dem Rückzug von Dauermoderator Thomas Gottschalk und der quotenmäßig eher schlechten Nachfolgerzeit mit Markus Lanz hatte das ZDF die Show im Dezember 2014 eingestellt. Bis heute tut sich der Sender jedoch schwer, eine Show von ähnlicher Anziehungskraft zu finden. Rund sechs Millionen Zuschauer waren bei den letzten Ausgaben mit Markus Lanz dabei, bei der Abschiedsfolge schalteten sogar über neun Millionen ein.

Best of Gottschalk

Ein echtes Comeback oder doch nur Eintagsfliegen?

Man darf also gespannt sein, ob die Sonderausgaben mit Böhmermann Eintagsfliegen bleiben – oder ob der Sender ein Comeback der Show mit dem derzeit beliebten Böhmermann tatsächlich in Erwägung zieht. Zwar betont das ZDF, dass es sich lediglich um zwei Ausgaben von Böhmermanns „Neo Magazin Royale“ mit dem Untertitel „Wetten, dass..? - 1“ und „Wetten, dass..? - 2“ handle. Doch die Fangemeinde würde sich bestimmt über ein echtes Comeback des Show-Klassikers freuen, der 33 Jahre lang lief und als erfolgreichste Fernsehshow Europas galt.

Mehr von GA BONN