"El Camino" kommt am 11. Oktober: Netflix veröffentlicht Trailer für "Breaking Bad"-Film

"El Camino" kommt am 11. Oktober : Netflix veröffentlicht Trailer für "Breaking Bad"-Film

Die Geschichte von "Breaking Bad" wird mit einem Spielfilm fortgesetzt. "El Camino: A Breaking Bad Movie" soll ab dem 11. Oktober bei Netflix gestreamt werden.

Für viele Fans hat "Breaking Bad" längst Kultstatus erreicht, bei Preisverleihungen wie den Golden Globes oder den Emmys räumte die Serie zahlreiche Preise ab. Seit 2015 läuft der Ableger "Better Call Saul" über den gewieften Anwalt Jimmy McGill und dessen Werdegang zu Saul Goodman, nun gibt es neue Details zu einem weiteren Projekt aus dem "Breaking Bad"-Universum.

Wie Netflix am Wochenende mitteilte, werde die Fortsetzung der Serie als Film mit dem Titel „El Camino: A Breaking Bad Movie“ am 11. Oktober in den Vereinigten Staaten veröffentlicht. Er wird sich dabei offensichtlich um das Schicksal von Whites Partner Jesse Pinkman (Aaron Paul) drehen. In einem einmütigen Trailer ist zu sehen, wie Polizisten einen Zeugen über den Aufenthaltsort des beim Serienfinale geflüchteten Pinkman ausfragen.

Bereits im Herbst des vergangenen Jahres kündigte sich eine Filmfortsetzung der Erfolgsserie mit Aaron Paul als Jesse Pinkman in der Hauptrolle an. Das Branchenmagazin The Hollywood Reporter berichtete im April, dass der produzierende US-Sender AMC und Netflix zusammenarbeiten wollen.

Nachdem die Mutterserie zunächst bei AMC ausgestrahlt wurde und erst später ihren Weg zu dem Streamingdienst fand, soll es nun umgekehrt laufen. Dem Bericht zufolge soll der Spielfilm seine Premiere bei Netflix feiern, erst später übernehme AMC die Ausstrahlung. Wie schnell der Film nach US-Veröffentlichung dann auch in Deutschland erscheinen wird, ist noch unklar. Möglicherweise bekommen Fans die Produktion auch hierzulande schnell zu sehen, stellt Netflix seine Produktionen – wie zuletzt häufiger – weltweit zeitgleich online.

Produziert von Vince Gilligan

Geschrieben und gedreht wird der Film von Vince Gilligan, der sich bereits für "Breaking Bad" und "Better Call Saul" verantwortlich zeigte. Ob neben Aaron Paul noch weitere Hauptdarsteller aus "Breaking Bad" im Spielfilm mit dabei sind, ist noch unklar. "Walter White"-Darsteller Bryan Cranston bestätigte in der The Dan Patrick Show im vergangenen Herbst die Arbeit an einem "Breaking Bad"-Film, sein Mitwirken sei allerdings noch unklar. Falls Gilligan ihn fragen würde, wäre er jedoch "absolut" dabei, kündigt er an.

Auch wenn Cranston von einer "großartigen Geschichte" spricht, gibt es bislang keine offiziellen Details zur Handlung des Films, der einem früheren Bericht zufolge zufolge zwei Stunden lang sein soll.

Mehr von GA BONN