Verschiebungen: Matthias Schweighöfer sagt zwei weitere Konzerte ab

Verschiebungen : Matthias Schweighöfer sagt zwei weitere Konzerte ab

Der Sänger, Schauspieler und Filmemacher ist krank. Er hat sich einen Nerv eingeklemmt. Deshalb muss er die geplanten Konzerte in Köln und Bremen erst einmal absagen. Sie sollen aber nachgeholt werden.

Der Sänger und Filmemacher Matthias Schweighöfer (37) hat wegen eines eingeklemmten Nervs zwei weitere Konzerte abgesagt. "Köln und Bremen, wir müssen unsere Dates leider auch verschieben", schrieb Schweighöfer am Donnerstag auf Facebook.

"Leider ist der Rücken noch nicht stark genug, um auf der Bühne zu stehen."

Der 37-Jährige hatte am Dienstagabend in Erfurt seine Show auf der Tour "Lachen, Weinen, Tanzen" abgebrochen, nachdem er sich bei einer unglücklichen Bewegung einen Nerv eingeklemmt hatte. Auch ein Auftritt im sächsischen Zwickau wurde daraufhin abgesagt. Die Tour soll nun am 28. Januar in Frankfurt/Main fortgesetzt werden.

Alle Karteninhaber der abgesagten Konzerte können ihre Tickets an den Vorverkaufsstellen zurückgeben, wo sie die Tickets erworben haben, hieß es. Die Karten für das Konzert in Zwickau berechtigten alternativ auch zum Eintritt für die Konzerte in Berlin oder Cottbus.