Stranger Than Kindness: Große Nick-Cave-Ausstellung in Kopenhagen

Stranger Than Kindness : Große Nick-Cave-Ausstellung in Kopenhagen

Er ist Musiker, Drehbuchautor, bildender Künstler und Schriftsteller: Die Ausstellung „Stranger Than Kindness“ wirft einen Blick in den komplexen Kosmos von Nick Cave.

Einer der radikalsten Underground-Künstler der 80er und 90er Jahre, Nick Cave, ist nun reif fürs Museum. Fans des australischen Rockstars und Schriftstellers („Der Tod des Bunny Munro“) können sich ab Frühjahr 2020 in Kopenhagen einen Eindruck vom vielfältigen Werk des 62-Jährigen verschaffen.

Die Ausstellung „Stranger Than Kindness - The Nick Cave Exhibition“ (23. März bis 3. Oktober 2020) zeigt in der Dänischen Königlichen Bibliothek mehr als 300 Exponate aus Leben und Karriere des Musikers.

Zu sehen sind in der Ausstellung handschriftliche Songtexte, Literatur, Videos, Bühnenbilder und gesammelte persönliche Artefakte des Australiers, wie der Veranstalter mitteilte. „'Stranger Than Kindness' untersucht, was unser Leben prägt und uns zu dem macht, was wir sind, und feiert die Neugierde und Kraft des kreativen Geistes“, hieß es. Die Ausstellung vereine großformatige Installationen und atmosphärische Klanglandschaften.

Die Ausstellungsstücke stammen aus dem Nick-Cave-Archiv im Arts Centre Melbourne, den Sammlungen der Dänischen Königlichen Bibliothek, einer Reihe von privaten Leihgebern und aus der privaten Sammlung des Musikers.

Der Sänger, der zuletzt mit seinem neuen Album „Ghosteen“ in die Top Ten in Deutschland, Großbritannien und der Schweiz gekommen war, ist im Mai/Juni 2020 auf Tournee mit seiner Band The Bad Seeds.

Tourdaten: 17.05. Köln - Lanxess Arena, 18.05. Hamburg - Barclaycard Arena, 27.05. Berlin - Mercedes-Benz-Arena, 06.06. München - Olympiahalle

Webseite Nick Cave

Stranger Than Kindness

(dpa)
Mehr von GA BONN