1. News
  2. Kultur & Medien
  3. Überregional

Disney+: Streamingdienst startet in Deutschland am 24. März

Neuer Anbieter : Streamingdienst Disney+ startet am 24. März

Netflix, Amazon Prime Video und Co. bekommen Konkurrenz: Schon am 24. März startet Disney seinen Streamingdienst Disney+ in Deutschland. Inzwischen ist auch klar, was Kunden für den Dienst zahlen müssen.

Disney startet seinen neuen Streamingdienst in Deutschland am 24. März. Disney+ solle bekannte Inhalte aus dem Unterhaltungs-Universum des Konzerns bieten, aber auch Eigenproduktionen wie Serien, Spiel- und Kurzfilme sowie Dokumentationen, teilte Disney am Dienstag in München mit. Das werbefreie Angebot soll 6,99 Euro im Monat kosten oder alternativ zum Jahrespreis von 69,99 Euro erhältlich sein.

Abonnenten sollen Disney+ über Mobilgeräte oder internetfähige TV-Geräte, inklusive Spielekonsolen und Smart-TVs, nutzen können. In den USA, Kanada und den Niederlanden ist Disney+ bereits seit November verfügbar, der Start in Deutschland und weiteren europäischen Ländern war zunächst für den 31. März angekündigt worden.

Am 24. März startet Disney+ den Angaben zufolge unter anderen auch in Großbritannien, Frankreich, Österreich und der Schweiz. Weitere westeuropäische Länder sollen im Sommer folgen. Der Unterhaltungskonzern macht damit Netflix und Amazon Prime Video Konkurrenz. Das günstigste von drei verschiedenen Netflix-Abos ist derzeit für 7,99 Euro pro Monat erhältlich. Amazon Prime, das neben dem Streamingdienst Prime Video weitere Dienstleistungen des Konzerns umfasst, ist zum regulären Jahrespreis von 69 Euro zu haben.

Zum Deutschland-Start von Disney+ wird demnach etwa eine Neuverfilmung des Animationsklassikers „Susi und Strolch“ von 1955 zu sehen sein, ebenso eine Serien-Adaption des Films „High School Musical“ und die Dokumentationsreihe „Die Imagineering Story“ über Disney-Themenparks weltweit.

(epd)